Gleich welcher Herkunft – Sie können jederzeit der evangelisch-reformierten Kirche beitreten. Sollten Sie vor Jahren ausgetreten sein, ist ein Wiedereintritt einfach möglich.

Eintreten - ohne Anklopfen
Hat Sie unsere kirchliche Feier angesprochen, bewegt oder gar berührt? Als Kirche sind wir für die Menschen da – für alle Generationen und in allen Situationen. Sollten Sie nicht mehr Mitglied unserer Kirche sein - Sie können es jederzeit wieder werden. Als Mitglied tragen Sie solidarisch dazu bei, dass wir unser soziales Engagement in der Gemeinde leisten können.

Täglich offen
Unsere Tür ist offen. Alle dürfen kommen und sich hier wohlfühlen. Hier haben unterschiedliche Meinungen Platz. Wir sind bereit zum Dialog. Falls Sie aus der Kirche ausgetreten sind: Gilt das, was Sie damals bewogen hat, heute noch? Haben Sie nicht schon mal überlegt, wieder einzutreten?

Glaube, Liebe, Hoffnung - Nur drei Worte?
Die Kirche ist dem Evangelium in Wort und Tat verpflichtet. Es wird dort vieles für die Menschen getan. Die Arbeit der Kirche mit Unterricht, Betreuung, Seelsorge und Beratung kommt allen zugute. Was die Kirche tut, macht Sinn – sie versucht, Glauben, Liebe und Hoffnung zu leben. Gut, dass Sie dabei sind. Falls nicht mehr: Ein Wiedereintritt ist ganz einfach...

Download: Formular Kircheneintritt

 

Für ihre Fragen bezüglich Glauben und Lebensalltag dürfen Sie sich gerne an die Pfarrperson oder die theologische Mitarbeiterin wenden. Gerne begleiten wir Entwicklungsschritte in Ihrem Leben oder leihen Ihnen unser Ohr, um Fragen zu klären und Lebenslasten loszuwerden.

Mit der Fusion der drei Kirchgemeinden zur einen Gemeinde Sennwald ändert sich auch das Vorgehen in einem Todesfall. Neu werden die Beerdigungen nämlich im so genannten Amtswochen-System erfolgen. Das heisst, dass jeweils einer der zwei Pfarrer für eine ganze Woche für die Beerdigungen in allen sieben Dörfern der Kirchgemeinde zuständig ist.

Für Sie, liebe Kirchbürgerinnen und Kirchbürger, bedeutet das, dass Sie sich zukünftig als erstes beim Bestattungsamt Ihrer Wohngemeinde melden. Dieses wird mit Ihnen den Termin für die Beerdigung abmachen und lhnen dann mitteilen, mit welchem Pfarrer Sie Kontakt auf nehmen können. Es ist uns bewusst, dass das eine Umstellung eines seit langem eingespielten Ablaufs ist und dass es seine Zeit braucht, bis man sich daran gewöhnt hat. Aber diese neue Form entspricht der Struktur unserer fusionierten Kirchgemeinde besser und macht die Organisation für die Bestattungsämter einfacher.

Taufe
In der Taufe wird die Zuwendung und Liebe Gottes durch Jesus Christus zu uns Menschen gefeiert. Die Taufe ist die Antwort des Menschen auf die Einladung Gottes, im Glauben an ihn zu leben.

Kleinkindern können das noch nicht verstehen und diese Entscheidung treffen. Bei der Taufe eines Kindes versprechen die Eltern, ihr Kind so zu erziehen, dass es einmal imstande sein wird, seinen persönlichen Glaubensweg zu gehen. In diesem Bemühen wird die Kirche die Eltern mit ihren Angeboten wie "Fiire mit de Chline", Kolibri, Religionsunterricht und Konfirmandenunterricht unterstützen.

Darbringung
Wenn Eltern ihren Kindern die Entscheidung für die Taufe nicht abnehmen wollen, so können sie ihr Kind im Gottesdienst segnen lassen -Darbringung. Die Kinder haben dann als Jugendliche oder Erwachsene selber die Möglichkeit, sich für die Taufe zu entscheiden.

Vorgehen bei einer Taufe oder bei einer Darbringung
Die Taufe oder Darbringung findet in der Regel in einem Sonntagsgottesdienst statt. In unserer Kirchgemeinde gibt es keine speziell dafür vorgesehenen Gottesdienste. Nehmen Sie bitte Kontakt mit einer Pfarrperson auf, um Zeit und Ort der Taufe oder Darbringung festzulegen.

Voraussetzung
Voraussetzungen zur Taufe sind die Bereitschaft der Eltern (und Paten), das Kind im christlichen Sinne zu erziehen und dass mindestens ein Elternteil Mitglied einer christlichen Kirche ist. Auch bei den Taufpaten muss mindestens eine Person einer christlichen Kirche angehören, Taufpaten müssen konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt sein.

Die kirchliche Trauung ist ein Gottesdienst, in dem für die Eheleute der Segen Gottes erbeten wird. Die Eheleute bezeugen ihr Ja zueinander vor Gott und der Gemeinde und versprechen, mit Gottes Hilfe ein Ehe- und Familienleben in christlicher Liebe aufzubauen.

Vorgehen
Nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit dem Pfarrer auf, um Zeit und Ort der Hochzeit festzulegen und einen Termin für das Traugespräch abzumachen

Voraussetzungen
Die kirchliche Trauung ist möglich, wenn mindestens ein Partner der evangelisch-reformierten Landeskirche angehört. Ausserdem muss ein Nachweis der gültigen Eheschliessung auf dem Zivilstandsamt vorgewiesen werden. Wenn Sie aus unserer Kirchgemeinde sind, ist die Trauung für Sie kostenlos. Bei auswärtigen Paaren werden die Benutzung der Kirche und der personelle Aufwand verrechnet.

Konfessionsverschiedene Paare
Trauungen konfessionsverschiedener Paare sind bei uns selbstverständlich möglich. Falls ein Partner der römisch-katholischen Kirche angehört und will, dass die evangelisch-reformierte Trauung von seiner Kirche kirchenrechtlich anerkannt wird, muss er eine sogenannte „Formdispens” beim Priester seiner Wohnortgemeinde einholen.

© Evangelisch - Reformierte Kirchgemeinde Sennwald, Anna Göldi-Weg 1, 9466 Sennwald, Tf 081 740 42 30 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!